Welt der Künste

Die Veranstaltung hat vom 3ten März 2014 bis zum 8ten März 2014
im Jugend(kultur)-Zentrum Mosaik stattgefunden.
Sie bestand aus Workshops, Aufführungen und einer Ausstellung.

Workshops…
…waren der Hauptbestandteil der Veranstaltung. Hier wurden unterschiedliche Herangehensweisen an Kunst vermittelt. Anstatt neue Techniken zu lernen, wurden eigene Kunstwerke erstellt, die ausgestellt oder aufgeführt werden konnten.
Beispiele für Workshops sind: Schwarzlicht-Improtheater, Landart, Stomp, einen Kurzfilm drehen, Breakdance meets Gilde, Manga und viele mehr.

 
Aufführungen…
…fanden immer wieder im Laufe der Woche statt. Das Meiste entstand dabei erst in den Workshops.

 
Die Ausstellung…
…zeigte Werke der Teilnehmer. Sie konnte außerdem im Laufe der Woche mit den Werken, die in den Workshops entstanden, erweitert werden. Die Ausstellung war vom Motto unabhängig.

 
Mottos:
Jeder Tag war einem anderen Motto gewidmet, das an diesem Tag thematisiert wurde.

 
Montag: Welt in Maske und Verkleidung
Passend zum Rosenmontag thematisierte dieser Tag die Verkleidung. Ob Karneval, Mode oder sonstige Verkleidung spielte keine Rolle.

Dienstag: Welt des Lichts und Schattens
Schwarzlichttheater, Abendessen oder Musik im komplett Dunkeln sind Möglichkeiten, dieses Motto zu thematisieren. Die Beschäftigung mit unserer optischen Wahrnehmung stand im Vordergrund.

 
Mittwoch: Klangwelten
Klangwelten und nicht Musik war dieses Motto betitelt. Denn es ging darum unterschiedliche Herangehensweisen an Akustik und Klänge zu präsentieren, von denen Musik nur eine mögliche ist.

 
Donnerstag: Welt des Geistes - Geisterwelten
An diesem Tag ging es um den geistigen Aspekt der Kunst, sowie auch um den geisterhaften. Religion und Meditation konnten genauso Themen sein, wie die Beschäftigung mit Geistern, wie es Goethes Faust tut.

 
Freitag: Eine Welt in Bewegung
Doppeldeutig war dieses Motto zu verstehen: Sowohl die Bewegung im Raum als auch die in der Zeit waren Themen. Bewegungskünste waren also genauso gemeint wie die Beschäftigung mit der Zukunft.

 
Samstag: Welt hinterm Vorhang
An diesem Tag fanden keine Workshops mehr statt, sondern es wurden die Ergebnisse der Woche präsentiert. Was sich also hinterm Vorhang versteckte, entschieden die Teilnehmer.

 

Fotos zu der Veranstaltung findest du hier.

Die Veranstaltung wurde gefördert vom Bezirksjugendring Oberbayern und dem Jux-Gremium in Bad Aibling.